Der Kostenfaktor Licht

Wie ein Unternehmen bei einer Beleuchtungsanlage Kosten sparen kann, zeigt sich am besten in der Praxis.

Die Lichtsituation in einem Unternehmen muss meist keinen stimmungsvollen Ambiente gerecht werden. Wohlgemerkt sollte neben einigen Normen, technischen Details und Anforderungen der Kostenfaktor bedacht werden. Bei Beachtung einiger wichtiger Details kann auch der Kostenfaktor Licht verringert werden. Nehmen wir als Beispiel ein Gemeinschaftsbüro mit 300m² an. Gehen wir weiters davon aus, dass dieses Büro jeweils acht Stunden - von Montag bis Freitag – besetzt ist. Aktuell wird der Raum mit nicht dimmbaren Rastereinbauleuchten 4x18W FL-Röhren erhellt, die mit konventionellen Betriebsmitteln arbeiten, davon werden etwa 60 Stück benötigt. Man bedenke, dass diese alle zwei Jahre gewartet, getauscht, gereinigt und repariert werden müssen. Wir rechnen mit einer Nutzdauer von rund sieben Stunden pro Arbeitstag. Die erste Vergleichslösung: Die Leuchten werden gegen nicht dimmbare LED Leuchten ausgetauscht. In der zweiten Vergleichslösung nehmen wir an, dass die Leuchten gegen dimmbare LED Leuchten getauscht werden. Zusätzlich wird eine Tageslichtsteuerung addiert. Diese sorgt dafür, dass das Licht je nach Tageslichteinfl uss optimal - im Sinne der normativen Vorgaben - verbraucht wird. Leuchten nahe dem Tageslicht werden so automatisch gedimmt oder sogar ausgeschaltet und nur in den Bereichen desselben Raumes verbraucht, wo das Tageslicht nicht ausreicht. In Abb.1 sehen wir den Kostenverlauf der drei beschriebenen Lösungsvarianten der fi ktiven Anlage über die Dauer von 10 Jahren. 

Deutlich sichtbar ist die Tatsache, dass die Kosten durch den Betrieb einer Anlage, weniger durch die Investition, bestimmt werden. Konkret bedeutet dies für unser Beispiel: Basis unseres Rechenbeispieles (bestehende Anlage): Investition (Anlage für weitere 10 Jahre betriebsbereit machen): 2.224,00€ Betriebskosten über 10 Jahre: 47.253,00€ Austausch der Leuchtmittel in LEDLeuchten, nicht dimmbar: Investition: 7.761,00€ Betriebskosten über 10 Jahre: 17.640,00€ Die Kosten für die neuen Leuchten würden sich in etwas weniger als zwei Jahren amortisieren. Austausch der Leuchtmittel in LE-Leuchten, dimmbar und Tageslichtsteuerung: Investition: 12.141,00€ Betriebskosten über 10 Jahre: 10.247,00€ Die Kosten für diese Variante würden sich in etwa 32 Monaten amortisieren. Es erscheint ratsam, bei einer gewerblichen Beleuchtung einen Fachplaner hinzu zu ziehen. Viele Faktoren beeinfl ussen nämlich das Endergebnis der passenden Lichtlösung und eine einfache Entscheidung über den Endbetrag scheint kostspieliger zu sein als gedacht.

Kantine Büro